KKG - Mitgliedsantrag

Sitzungskarten

Anmeldung Rosenmontag

Motivwagenangebot der KKG

Presseartikel im PDF-Format

Rot-Weiss-Blaue-Nacht

Aktuelle Termine

Die KKG auf Facebook

News

"Wenn St. Anton gut Wetter lacht, ...

... die KKG Mitglieder zum Vorstand macht!"

Annähernd vier Dutzend Mitglieder suchten am vergangenen Freitag das Gasthaus "Zum Adler" auf, um an der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Kottenheimer Karnevalsgesellschaft teilzunehmen.

Nach Eröffnung der Versammlung, Begrüßung der Anwesenden durch den ersten Vorsitzenden Marc Bell-Schäfgen und Abhaltung einer Gedenkminute für die im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder der KKG, ließ der Geschäftsbericht die Session 2013/2014 revue passieren. Eine Session, die ganz im Zeichen des 100. Vereinsgeburtstages stehend, viele besondere Festlichkeiten mit sich brachte.

So startete der Karneval 2013 bereits im Juli mit dem "Bachjassefest", bei dem die KKG an ihren Geburtsort im "Ale Haff" zurückkehrte und dem vergangenen Jahrhundert mit dem neu angelegten "Platz der Kotteme Fasenacht" und der kunstvoll gestalteten Fastnachtssäule aus Basalt ein Denkmal setzte. Am 16.11.2013 kam es zur Fortsetzung der Jubiläumsfeierlichkeiten in Form des Festkommerses zum 100. Geburtstag, gefolgt von der Veröffentlichung der KKG-Chronik, dem Kreisnarrentreffen im Februar 2014 und dem Musical "Die geheimnisvolle Spieluhr" zur Abrundung der Session. Dies alles bewerkstelligten die Mitglieder der Kottenheimer Karnevalsgesellschaft neben den zahlreichen Terminen, die regulär den Sessionskalender füllen. Im Namen des Vorstandes sei auf diesem Weg allen Helferinnen und Helfern nochmals für ihr beherztes Engagement gedankt.

Nach dem Schwelgen in Erinnerungen an vergangene Feste, folgte das dazugehörige Zahlenwerk in Form des jährlichen Kassenberichtes, vorgetragen durch die Schatzmeisterin Ulrike Nauert.

Das Interesse am Status quo, an sich abzeichnenden Entwicklungen im Bereich Kartenverkäufe und Gesamterträge, zeichnete sich dabei deutlich bei den Anwesenden ab. Mit Freude wurde daher die eindeutig positive Entwicklung der finanziellen Gesamtlage des bekannten Karnevalsvereins vernommen, die zugleich das Ergebnis von Änderungen und Neuerungen der letzten zwei Jahre in Form einer eindeutigen Trendwende erkennen ließ.

Auch die Kassenprüfer hatten keine Beanstandungen, was folglich die Entlastung des Vorstandes nach sich zog.

Die Wahl von Vorstand und Kassenprüfern bildete den nächsten großen Tagesordnungspunkt, der vor allem durch das Wort "Wiederwahl" geprägt wurde. Tatsächlich fanden auch viele der bisherigen Vorstandsmitglieder in altbekannte Positionen des geschäftsführenden Vorstandes, sowie des erweiterten stimmberechtigten Vorstandes zurück.

Unverändert an der Vereinsspitze steht daher Marc Bell-Schäfgen, als erster Vorsitzender der KKG, flankiert durch Hermann Nauert als zweiten Vorsitzenden und Ulrike Nauert als erste Schatzmeisterin. Im Kassenbereich übernimmt Günter Zündorf als zweiter Schatzmeister -falls nötig- die Vertretung. Präsident des Elferrats und somit eines der Hauptgesichter des Kottenheimer Saalkarnevals, bleibt unverändert Rudolf Weiler. Für den Aufbau, die Technik und die Personalplanung, sind nach wie vor Tobias Nauert und Martin Retterath verantwortlich und in Sachen Thekendienste bleibt das Ruder in der Hand von Thomas May. Nora Herrschbach steht unverändert dem Kommunikations- und Öffentlichkeitsbereich vor und die Leitung im Sektor Rosenmontagsumzug, befindet sich noch immer in den erfahrenen Händen von Heinrich Schmitz.

Doch jedes Team unterliegt Veränderungen und braucht von Zeit zu Zeit neue Gesichter. Der zentrale Einkauf wird daher fortan nicht mehr von Sebastian Krämer betreut, da berufliche Veränderungen einer Wiederwahl entgegenstanden. Übernommen wird der Aufgabenbereich gemeinschaftlich durch Thomas Konrad und Bastian Schüller, die in den vergangenen Jahren hier vereinsintern bereits erste Erfahrungen sammeln konnten. Die bisherigen Kassenprüfer Hans-Peter Loosen und Michael Haupt traten ebenfalls nicht mehr zur Wiederwahl an und übergaben Ihre Aufgabenlast mit dem Versprechen auf Hilfestellung falls erforderlich, an Tina Emmerich und Peter Fischer.

Bleibt last but not least noch eine Veränderung zu benennen. Nach Jahrzehnten an der Spitze der Prinzengarde, nimmt Norbert Eich den Hut und gibt das Kommando über die wilde Truppe an Jürgen Krämer ab. Um einer solch langjährigen Treue für den Kottenheimer Karneval und seine Gardisten zu zollen, an dieser Stelle ein dreifach donnerndes "Kottem Alaaf" auf Norbert Eich! Die KKG wünscht ihm alles Gute für seinen Kommandeursruhestand und freut sich auf die zukünftige Regimentsleitung durch Jürgen Krämer.

Nach der Session ist bekanntlich vor der Session. Daher starten bereits die Vorbereitung für den Karneval 2014/2015. Erste Wagenskizzen sind bereits fertig, und die Tanzgruppen proben ihre ersten Schrittkombinationen, damit alles bereit ist, wenn es im November wieder einmal heißt: "Fasenacht bee ümmer, für Kotteme un Frümme"!

Allgemeine Informationen über die KKG und vieles mehr, können auch jederzeit auf der hauseigenen Internetseite www.kottenheimer-kg.de abgerufen werden.

Kottem Alaaf!

15.06.2014 18:58 Alter: 4 Jahre